Bild für Symposium 2019

11. Dortmunder Symposium Technische Orthopädie

Geriatrie: Zielparameter Mobilität
17. / 18.5.2019

Liebe Freundinnen und Freunde der Technischen Orthopädie,

Geriatrie stellt besondere Herausforderungen an das multiprofessionelle Team in Therapie und Pflege. Mit unserem 11. Dortmunder Symposium Technische Orthopädie fokussieren wir die Mobilität in diesem Lebensabschnitt. In bewährter Zusammenarbeit zwischen der Orthopädischen Klinik des Klinikums Dortmund und der Bundesfachschule für Orthopädietechnik haben wir ein Fachprogramm zusammengestellt, das an der konservativen Therapie in der Geriatrie beteiligten Ärzte, Physiotherapeuten und Orthopädie-Techniker gleichermaßen adressiert ist.

Am Freitag stehen Übersichtsreferate zum Prozess des Alterns und der Vielfalt der Ausprägungen im Mittelpunkt. Selbstbestimmtes Leben, Anforderungen in Therapie und Rehabilitation werden diskutiert und ein Ausblick zur Versorgungsentwicklung und Beispiele der medizinischen Zentren für Erwachsene mit Behinderung gegeben.

Am Samstag werden die Anforderungen an die Hilfsmittelversorgung diskutiert. Hier konzentrieren wir uns auf den Einsatz von Hilfsmitteln für die untere Extremität, auf die Anforderung an Gehhilfen, Rollatoren und Rollstühlen, sowie die Anwendung von Hilfsmitteln im Alltag und bei der Pflege von Geriatrischen Patienten.

Banner

Freitag, 17. Mai 2019

Gerontologie und Geriatrie
Standortbestimmung
  • Altern, was ist das? Prozess und Variationsbreite (Prof. Dr. S. Kühnert, Bochum)
  • Wann wird Altern zur Krankheit? (Dr. K. Bennemann/Dr. N. Günther, Dortmund)
  • Veränderungen in Metabolismus und Sinneswahrnehmung bei geriatrischen Patienten (PD Dr. H. Frohnhofen, Essen)
  • Geriatrisch bedingte Veränderungen des muskuloskelettalen Systems (Dr. A. Gerlach, Lünen)
  • Gleichgewichtstörungen und Sturzproblematik in der Geriatrie (Prof. Dr. K. Rapp, Stuttgart)
  • Alles beim Alten? Psychosoziale Aspekte des Alter(n)s (F. Wernicke, Freiburg)
Selbstbestimmt leben
  • Varianten unterschiedlicher Wohnformen zur Sicherung der Selbstständigkeit im Alter (C. Niemand, Dortmund)
  • Ambulante Wohngemeinschaften – zeitgemäße Lebensform für das Alter?! (U. Kenyon, Dortmund)
  • Den öffentlichen Raum für Alle erschließen (Prof. Dr.-Ing. C. Bühler, Wetter)
  • Smart-Home-Technologien für selbstbestimmtes Leben im Alter – was ist möglich, was wird akzeptiert? (W. Gröting, Duisburg)
  • Grundlagen der Rehabilitation – Plastizität biologischer Systeme (Dr. C. Schäfer, Dortmund)
  • Das Sanitätshaus als Dienstleister für Konzeptlösungen der Barrierefreiheit (L. Haak, Geestland)
Therapie und Rehabilitation
  • Der multimorbide Patient in der Rehabilitation – realistische Ziele und Strategien (Dr. W. Scheitza, Essen)
  • Gelenkersatz bei geriatrischen Patienten: was muss beachtet werden (Prof. Dr. C. Lüring, Dortmund)
  • Der querschnittgelähmte Patient im Alter (PD Dr. T. Meiners, Bad Wildungen)
  • Osteoporose – aktuelle Therapie (Prof. Dr. C. Niedhart, Heinsberg)
  • Längere Selbstständigkeit durch Tele-Medizin?! (Dr. A. Steinert, Berlin)

Kultur im Programm (Tico Tico, Klezmer & Tango)

Medizinische Zentren für Erwachsene mit Behinderung
  • MZEB´s – Ziele, Konzept, Strukturen (Prof. Dr. S. Martin, Hannover)
  • Der contergangeschädigte Mensch heute: Therapie- und Hilfsmittelbedarf (Prof. Dr. Peters / Dr. A. Abid, Nümbrecht)
  • MZEB – Kooperation in Österreich (H. Kubin, A-Salzburg)
Kollegentreff

Samstag, 18. Mai 2019

Geriatrie und Hilfsmittelversorgung
  • Der ethische Blick auf Mensch-Technik-Systeme (S. Theis, Aachen)
Untere Extremität
  • Fuß- und Schuhversorgung in der Geriatrie (C. Welsch, Siegen)
  • Orthesenversorgung bei Knie- und Hüftschmerz (R. Dötzer, Albstadt)
  • Anforderungen an ein Prothesenkniegelenk für moderat aktive Anwender (A. Samson, Duderstadt)
  • Die Rehabilitation des amputierten Geriatrikers (K. Müller, Berlin)
  • Sturzrisiken und Sturzprophylaxe in der Hilfsmittelversorgung (M. Alimusaj, Heidelberg)
Gehhilfen, Rollator, Rollstuhl
  • Gehhilfen – klassische Hilfsmittel der Geriatrie (P. Kraft, Dortmund)
  • Besondere Gehhilfen für Parkinsonpatienten (R. Neumann, Wuppertal)
  • Posterior-Walker auch in der Erwachsenenversorgung?! (K. Ludwig, Herten)
  • ello – den Rollator weiterdenken (M. Graf, Stuttgart)
  • Geriatriespezifische Rollstuhlkonfiguration und -anpassung (S. Burmeister, Bremerhaven)
  • E-Rollstühle und Skooter in der Geriatrieversorgung (Prof. Dr. R. D. Weege, Lemgo)
Alltag und Pflege
  • Orthopädie-technische Versorgung der Osteoporose (S. Auler, Dortmund)
  • Hilfsmittelversorgung bei Dekubitus (M. Hüppler, Dortmund)
  • Pflegebett und Transferhilfsmittel (S. Burgstaller, Fürstenzell)
  • Inkontinenzversorgung in der Geriatrie (S. Kather, Wuppertal)
  • Ambulante Pflege und Hilfsmittel (S. Wahrhausen, Holle)
Während der Tagung findet eine Table-Top-Ausstellung statt, deren Besuch wir empfehlen.

Download: Programm, Referentenverzeichnis und Anmeldung (PDF / 225 KB)

Organisation:
Bundesfachschule für Orthopädie-Technik
Schliepstraße 6-8
44135 Dortmund

Telefon: 0231-5591-0
Telefax: 0231-5591-58 210

E-Mail: m.kirmse@ot-bufa.de