BUFA-Seminare

Sicherheit und Gesundheitsschutz: Unternehmermodell nach DGUV Vorschrift 2 - branchenübergreifendes Aufbauseminar Zurück

Info

Seminar­nummer: 4004

Beginn: 28.09.2019

Ende: 28.09.2019

Kategorie: Theorie

IQZ Kategorie: Management

Leitung: Peter Sasse

Teilnehmer­zahl: 25

IQZ-Punkte: 7

Punkte für Prüfung: 0

Punkte für Workshop: 0

Preise

Lehrgangs­kosten: 0,00 EUR

Kurz­beschrei­bung:

Sicherheit und Gesundheitsschutz Unternehmermodell nach DGUV Vorschrift 2 – branchenübergreifendes Aufbauseminar

Beschrei­bung:

Im Rahmen des Unternehmermodells ist der Unternehmerinnen und Unternehmer verpflichtet, nach dem Grundseminar das „Aufbauseminar“ zu besuchen. In diesem Seminar stehen die Gefährdungen und Belastungen im Vordergrund. Durch Beispiele von Gefährdungen aus den unterschiedlichen Branchen wird ein Handlungsbedarf erkannt und dokumentiert. Aufbauend auf die Erfahrungen der Teilnehmenden werden Lösungen erarbeitet und Maßnahmen zur Abstellung vorgestellt.
Arbeitsmedizinische Themen:

  • Aufgaben der Betriebsärztin und des Betriebsarztes nach § 3 Arbeitssicherheitsgesetz
  • Gefährdungsbeurteilung aus der Sicht der Arbeitsmedizin
  • Gefährdungen durch Gefahrstoffe aus der Sicht der Arbeitsmedizin
  • Hygienemaßnahme und Hautschutz
  • Gefährdungen durch psychosoziale Belastungen
  • spezielle arbeitsmedizinische Vorsorge-Untersuchungen

Fachthemen:

  • Rechtssicherheit für die Unternehmerin und den Unternehmer;wodurch?
  • Gefährdungsbeurteilung, Ergänzende Gefährdungsbeurteilung
  • Beurteilung von Arbeitsbedingungen nach Beispielen aus div. Branchen
  • Gefahrstoffe im Betrieb; Pflichten der Arbeitgeberin und des Arbeitgebers
  • Betriebsanweisungen für Maschinen und Arbeitsmittel
  • Erste Hilfe und die Umsetzung im Betrieb
  • Unterweisungen der Mitarbeitenden
  • Strom; Lärm, Lagerung, Transport etc., nach Wunsch und Gruppenzusammensetzung

Die Lehrgangsgebühr wird bei nachgewiesener BG ETEM-Mitgliedschaft von der BG übernommen. Jeder teilnehmende Betrieb erhält von der BG ETEM ein pauschale Aufwandsentschädigung von 50,00 €. Betriebe, die nicht der BG ETEM angehören, zahlen eine Gebühr in Höhe von 250,00 €.

 

Zielgruppe:
Ausschließlich Unternehmerinnen und Unternehmer, Betriebsinhaberinnen und Betriebsinhaber, technische Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, im Einzelfall für Arbeitssicherheit verantwortliche Betriebsleiterinnen oder Betriebsleiter (DGUV Vorschrift 2 § 2 Abs. 4), die bereits das Grundseminar erfolgreich absolviert haben.