BUFA-Seminare

Modul Prothetik der oberen Extremität Zurück

Info

Seminar­nummer: 4774

Beginn: 04.03.2024

Ende: 15.03.2024

Kategorie: Praxisorientierte Veranstaltung

IQZ Kategorie: Home Care

Leitung: Bernd Sibbel

Teilnehmer­zahl: 8

IQZ-Punkte: 100

Punkte für Prüfung: 0

Punkte für Workshop: 0

Preise

Lehrgangs­kosten: 1.810,00 EUR

Material­kosten: 220,00 EUR

Zusätzliche Kosten:
Die Modulgebühren sind BAföG förderfähig. Mittagsverpflegung ist in den Gebühren nicht enthalten!

Kontakt & Ort

Ort der Veranstaltung: Bundesfachschule für Orthopädie-Technik e.V., Dortmund

Kurz­beschrei­bung:

Dieser Lehrgang bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich gemäß der Orthopädie-mechaniker- und Bandagisten-Meisterprüfungsverordnung …

Beschrei­bung:

Dieser Lehrgang bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich gemäß der Orthopädiemechaniker- und Bandagisten-Meisterprüfungsverordnung (OrthBandMstrV) im fachtheoretischen und fachprak-tischen Bereich der Versorgung der oberen Extremität auf die Meisterprüfung vorzubereiten. Dieses geschieht mit der Anwendung zeitgemäßer Arbeitstechniken und dem Einsatz moderner Materialien, z.B. einem HTV-Silikon.
Schwerpunkte der fachtheoretischen Unterrichtsinhalte zur Prothetik der oberen Extremität:

  • Grundlagen der Anatomie, Physiologie und Pathologie
  • Einteilung der Amputationshöhen inkl. der daraus resultierenden Auswirkungen auf die Bettung des Stumpfes
  • Klinische Untersuchungsmethoden
  • Grundlagen der Myo-Signal-Steuerung; Signalfindung (Myo-Software)
  • Schaftkonstruktionsmerkmale
  • Aufbaukriterien
  • Auswahl der Passteile


Schwerpunkte der fachpraktischen Seminarinhalte:

  • Herstellung eines individuellen Myoringes (Eigenmodell); Anprobe, Modifizierung
  • Fertigstellung des Myoringes in Gießharztechnik inkl. HTV-Innenschaft
  • Herstellung einer myoelektrisch gesteuerten Prothese nach transradialer Amputation: Zustandserhebung, Maß-Abform- und Modelltechnik, Herstellung eines Diagnoseschaftes
  • Aufbau der Prothese
  • Anprobe inkl. Modifizierung; Funktionsprobe der myoelektrischen Steuerung
  • Herstellung einer Hybridprothese nach transhumeraler Amputation: Zustandserhebung, Maß-Abform- und Modelltechnik, Herstellung eines Diagnoseschaftes
  • Prothesenaufbau mit mechanischem Ellenbogenpassteil und myoelektrisch gesteuerter Hand
  • Anprobe inkl. Modifizierung
  • Fertigung und Anpassung der Kraftzugbandage inkl. Achselring; Funktionsprobe
  • Analyse und Bewertung der Ergebnisse

    20 BUFA-Bonuspunkte

Zielgruppe:
– Gesellinnen und Gesellen, die sich auf die Meisterprüfung vorbereiten
– Junge Meisterinnen und Meister, die sich in dieses Fachgebiet einarbeiten
– Gesellinnen und Gesellen, die ihre Kenntnisse und Fertigkeiten aktualisieren und vertiefen wollen


Informationen zur Weiterbildungsförderung
Weiterbildungsförderung

Informationen zu unseren Seminaren
Bundesfachschule für Orthopädie-Technik
Frau Marion Kirmse
Schliepstr. 6-8
44135 Dortmund

0231-5591-210

m.kirmse@ot-bufa.de

Anmeldeformular