BUFA-Seminare

Digitale Fertigung Zurück

Info

Seminar­nummer: 3814

Beginn: 30.08.2018

Ende: 31.08.2018

Kategorie: Praxisorientierte Veranstaltung

IQZ Kategorie: Reha-Handelsware, Mobilitätshilfen, Home Care

Leitung: Dr. Ann-Kathrin Hömme

Teilnehmer­zahl: 20

IQZ-Punkte: 16

Punkte für Prüfung: 0

Punkte für Workshop: 0

Preise

Lehrgangs­kosten: 640,00 EUR

Kurz­beschrei­bung:

Digitale Fertigungsverfahren vom Oberflächenscan bis zur additiven Herstellung, insbesondere der 3D-Druck, gelten als Zukunftstechnologien, ...

Beschrei­bung:

Digitale Fertigungsverfahren vom Oberflächenscan bis zur additiven Herstellung, insbesondere der 3D-Druck, gelten als Zukunftstechnologien, die durch vernetzte Produktion die Hilfsmittelversorgung revolutionieren. Die Scantechnik ermöglicht ein sauberes, patientenschonendes Arbeiten, die Modelltechnik kann durch standardisierte Verfahren und sogenannte Bibliotheken reproduzierbar gestaltet werden und im 3D-Druck können personalisierte Unikate hergestellt werden. Doch wie ist der Stand der Technik, wird sich ein Verfahren durchsetzen und wie ist der aktuelle Stand der Entwicklung in der Orthopädietechnik?

In dem Seminar wird ein Überblick zu den folgenden Themen gegeben:

  • Überblick zum aktuellen Stand der Verfahren additiver Fertigung
  • 3D-Druck in der Orthopädietechnik
  • 3D-Scanverfahren, Technologie und aktuelle Systeme
  • Digitale Modellierung, Anwendungsbeispiele aus der Praxis
  • Praxisbeispiele der additiven Fertigung von Elastomeren in der OT-Versorgung

4 BUFA-Bonuspunkte

Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte