BUFA-Seminare

Qualitätsstandards in der Armprothetik Zertifizierungskurs Zurück

Info

Seminar­nummer: 3998

Beginn: 19.09.2019

Ende: 20.09.2019

Kategorie: Praxisorientierte Veranstaltung

IQZ Kategorie: Prothetik

Leitung: BUFA: Bernd Sibbel, VQSA: NN

Teilnehmer­zahl: 16

IQZ-Punkte: 52

Punkte für Prüfung: 2

Punkte für Workshop: 0

Kurz­beschrei­bung:

Zertifizierungskurs Qualitätsstandards in der Armprothetik

Beschrei­bung:

Schulungsblock 1:     19. September 2019 (Anmeldung bei Confairmed)            
Schulungsblock 2:     19. bis 20. September 2019 (Anmeldung bei BUFA) (#3998)
Schulungsblock 3:     21. bis 23. November 2019 (Anmeldung bei BUFA)    
Schulungsblock 4:     12. März 2020 (Einladung durch BUFA)

Trägerschaft: Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV)

Der Verein für Qualitätssicherung in der Armprothetik hat gemeinsam mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik dieses Fortbildungskonzept erarbeitet und festgelegt. Durch diese Fortbildung sollen die verantwortlichen Meister vollumfänglich für die Umsetzung des Qualitätsstandardwerkes für den Versorgungsbereich Armprothetik zertifiziert werden. Somit ist es erforderlich, dass die für die armprothetische Versorgung verantwortliche Person an allen Schulungsteilen teilgenommen hat.

Der Kurs umfasst 4 Schulungsblöcke. Der Basiskurs Qualitätsstrategie umfasst die Themen Aufbau und Struktur des Qualitätsstandards in der Armprothetik; Anforderungen an die Dokumentation, Inhalte, Versorgungsaufwände, Verträge. Dieser Kurs steht allen am Versorgungsablauf Beteiligten offen.

Der 2. Schulungsblock: Qualifizierungskurs Fachtheorie Armprothetik beinhaltet das medizinische und versorgungstechnische Wissen. Im Workshop werden die Anforderungen an die Prothesengebrauchsschulung im Rahmen des Qualitätsstandards vertieft.

Im 3. Schulungsblock: Qualifizierungskurs Versorgungstechnik werden die versorgungsspezifischen Kenntnisse von der Finger- und Teilhandprothetik bis zur Schulterexartikulation vermittelt. Die Versorgungshöhen werden nach der Struktur: Zustandserhebung, Zuordnung zum QS, Versorgungsziele, Versorgungsablauf am Beispiel des QS Überblick: Struktur- und Funktionsteile erläutert.

Der 4. Schulungsblock ist der Zertifizierungskurs. Die Teilnehmenden stellen anhand einer Präsentation einer Prothesenversorgung aus dem Versorgungsbereich des Qualitätsstandards die Themenschwerpunkte: Klinische Situation; Dokumentation; Wahl der Prothesenart; Wahl der Struktur- und Funktionsteile; Therapieziel und Outcome vor. Pro Teilnehmendem ist eine Stunde Vorstellung vor der ganzen Gruppe (8 Teilnehmerinnen oder Teilnehmer/Tag; 2 Tage für 16 Teilnehmerinnen oder Teilnehmer) eingeplant. Durch die Teilnahme an allen Vorstellungen des Prüfungstages werden die Kursinhalte zusätzlich vertieft.

Die Aufteilung in den Seminarteil 1, der durch die Confairmed angeboten wird und die Teile 2-4, die die BUFA durchführt, hat organisatorische Gründe.

Teilnahmevoraussetzungen: Die Teilnahme am 1. Schulungsblock „Basiskurs Qualitätsstrategie“ ist Voraussetzung zur Teilnahme an dem Qualifizierungskurs Fachtheorie und Versorgungstechnik (Schulungsblöcke 2-3).

Zur Zulassung zum 4. Schulungsblock „Zertifizierungskurs“ ist die Teilnahme an den Schulungsblöcken 1-3 erforderlich.

Seminargebühr für den Schulungsblock 1: 439,00 € inkl. Kompendium Versorgungsstandards, für jeden weiteren Teilnehmenden  desselben Unternehmens 359,00 € zzgl. MwSt.
Anmeldung Schulungsblock 1 (Basiskurs Qualitätsstrategie: Confairmed GmbH, seminare@confairmed.de; Telefon: (0231) 557050-85

Seminargebühr für die Schulungsblöcke 2-4: 2.520,00 € inkl. Prüfungsgebühr

12 BUFA-Bonuspunkte

Zielgruppe:
Orthopädietechnikerinnen- und Orthopädietechniker-Meister (Nachweis durch Kopie des Meisterbriefes/-Zeugnisses); Eingetragene fachliche Leitung für den Versorgungsbereich Armprothetik (Nachweis durch Kopie der gültigen PG)