Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis – Qualifizierungsseminar

13./14. November 2020 (#4200)

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von lymphologischen Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 10 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Zur Anmeldung


Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis – Qualifizierungsseminar

11./12. Dezember 2020 (#4215)

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von lymphologischen Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 10 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Zur Anmeldung


Gelaufene Seminare / Workshops

Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis – Qualifizierungsseminar

11./12. September 2020

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von lymphologischen Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 10 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Neue Termine: seminare@ot-bufa.de oder Tel. 0231-5591-210


Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis – Qualifizierungsseminar

13./14. März 2020

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von lymphologischen Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 16 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Neue Termine: seminare@ot-bufa.de oder Tel. 0231-5591-210


Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis – Qualifizierungsseminar

14./15. Februar 2020

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von lymphologischen Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 16 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Neue Termine: seminare@ot-bufa.de oder Tel. 0231-5591-210


Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis – Qualifizierungsseminar

6./7. Dezember 2019

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von lymphologischen Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (z.B. durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 16 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Neue Termine: seminare@ot-bufa.de oder Tel. 0231-5591-210


Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis – Qualifizierungsseminar

29./30. November 2019

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von lymphologischen Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (z.B. durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 16 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Neue Termine: seminare@ot-bufa.de oder Tel. 0231-5591-210


Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis – Qualifizierungsseminar

15./16. November 2019

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von lymphologischen Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (z.B. durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 16 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Neue Termine: seminare@ot-bufa.de oder Tel. 0231-5591-210


Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis Qualifizierungsseminar

11./12. Oktober 2019

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von lymphologischen Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (z.B. durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 16 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Neue Termine: seminare@ot-bufa.de oder Tel. 0231-5591-210


Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis – Qualifizierungsseminar

24./25. Mai 2019

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Zur Teilnahme an diesem Seminar sind solide Kenntnisse in der phlebologischen Kompressionsstrumpfbehandlung und die vorausgegangene Teilnahme an lymphologischen Fortbildungskursen der Industriefirmen erforderlich.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (z.B. durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 16 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Neue Termine: seminare@ot-bufa.de oder Tel. 0231-5591-210


Lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung: Theorie und Praxis Qualifizierungsseminar

5./6. April 2019

Die lymphologische Kompressionsstrumpfversorgung zählt zu den Spezialgebieten der Kompressionstherapie. In diesem Seminar werden – aufbauend auf den Kenntnissen aus der phlebologischen Kompressionstherapie – die Besonderheiten der lymphologischen Kompressionstherapie vermittelt und ein umfassender Einblick in das gesamte Therapiekonzept gegeben. Am zweiten Tag steht die Praxis der Lymphversorgung im Mittelpunkt. Für Patientinnen und Patienten mit lymphologischen Erkrankungen der oberen und unteren Extremität werden Versorgungskonzepte erstellt und bestehende Versorgungen bewertet.

Das Seminar endet mit einer Überprüfung des Lernfortschritts. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein Bandana-Zertifikat ausgestellt, das dem Sanitätshaus als Qualifizierungsnachweis für die Abgabe lymphologischer Kompressionshilfsmittel gegenüber den Kostenträgern dient.

Zur Teilnahme an diesem Seminar sind solide Kenntnisse in der phlebologischen Kompressionsstrumpfbehandlung und die vorausgegangene Teilnahme an lymphologischen Fortbildungskursen der Industriefirmen erforderlich.

Bitte weisen Sie bei der Anmeldung Ihre Vorkenntnisse (z.B. Teilnahmebescheinigung von Hersteller-Seminaren) und die Assistenz bei mindestens fünf lymphologischen Kompressionsstrumpfversorgungen (z.B. durch Bescheinigung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers) nach.

Zur Seminaranmeldung müssen die Nachweise schriftlich vorliegen. Nur dann kann eine Teilnahme am Seminar bestätigt werden.

Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik der Landesinnung Bayern, der Landesinnung Hessen und der Bundesfachschule festgelegt.

Zielgruppe: Orthopädietechnikerinnen und Orthopädietechniker, leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sanitätshaus
Leitung: Silke Auler
Teilnehmerzahl: 16 Personen
Lehrgangskosten: 590,00 €

4 BUFA-Bonuspunkte
18 IQZ-Fortbildungspunkte
2 IQZ-Fortbildungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung

Neue Termine: seminare@ot-bufa.de oder Tel. 0231-5591-210