Fachbereich Informationstechnik

Bachelor Orthopädie- und Rehabilitationstechnik
Master Orthopädie und Rehabilitationstechnik

Informationsbroschüre

Der Studiengang Orthopädie- und Rehabilitationstechnik

…ist einzigartig, weil…

in diesen Studiengängen die Patientinnen und Patienten und ihre individuelle Hilfsmittelversorgung im Fokus stehen.

dieses Studium Ihnen ermöglicht Beruf und Studium eng miteinander zu verbinden.

Sie in diesen Studiengängen die Geschwindigkeit bestimmen, mit der Sie studieren. Auf diese Weise planen Sie Ihre Belastung sowie die Vereinbarkeit mit Ihrem beruflichen und privaten Umfeld selbst.

  • die Vertiefung des Fachwissens in den Bereichen: Anatomie, Pathologie, Biomechanik, Prothetik, Orthetik, Reha-Technik / Sitzschalen
  • die Erweiterung der Kenntnisse in den Bereichen: Wissenschaftliches Arbeiten, Natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, Messtechnik, Steuerungstechnik
Weitere Informationen finden Sie auch hier:
Die Voraussetzungen für das Bachelor-Studium …
  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur Orthopädietechnik-Mechanikerin bzw. zum Orthopädietechnik-Mechaniker + Hochschulzugangsberechtigung, d.h. Abitur, Fachabitur oder 3 Jahre Berufserfahrung im Orthopädietechniker-Handwerk.
  • Alternativ Meisterin bzw. Meister im Orthopädietechniker-Handwerk; hier können Prüfungsleistungen als Studiengangsleistungen anerkannt werden. Die Festlegung erfolgt im Aufnahmegespräch.
  • Orthopädieschuhtechniker-Gesellinnen und Orthopädieschuhtechniker-Gesellen können mit dem Nachweis einer 3-jährigen Berufspraxis in der Orthopädietechnik zum Bachelor-Studium der Orthopädie- und Rehabilitationstechnik zugelassen werden.
  • Orthopädieschuhtechniker-Meisterinnen und Orthopädieschuhtechniker-Meister mit Erfahrungen in der Orthopädietechnik können zum Bachelor-Studium der Orthopädie- und Rehabilitationstechnik zugelassen werden.
  • Aufgrund der Praxisintegration ist außerdem der Nachweis eines bestehenden Arbeits-/ Praktikumsverhältnisses mit einem Orthopädietechnik-Unternehmen erforderlich.
  • Studierende aus dem Ausland müssen äquivalente Abschlüsse und Sprachkenntnisse nachweisen. (siehe auch: http://www.fh-dortmund.de/de/studint/interStudint/Bewerbung.php)
Die Voraussetzungen für das Master-Studium …
  • Abgeschlossenes Bachelor-Studium in Orthopädie- und Rehabilitationstechnik, Technische Orthopädie, Orthobionik oder anderen fachnahen Studiengängen wie bspw. Biomedizintechnik.
  • Aufgrund der Praxisintegration ist außerdem der Nachweis eines bestehenden Arbeits-/ Praktikumsverhältnisses mit einem Orthopädietechnik-Unternehmen erforderlich.
  • Studierende aus dem Ausland müssen äquivalente Abschlüsse nachweisen. (siehe auch: http://www.fh-dortmund.de/de/studint/interStudint/Bewerbung.php)
Wer diesen Studiengang studiert, … verbindet Beruf und Studium durch die Aufteilung der Lehre am Standort BUFA und am Standort OT-Werkstatt und hat damit immer einen Fuß in der Praxis. … kann die Meister-Qualifikation mit der Bachelor-Qualifikation miteinander verknüpfen. … bestimmt die Geschwindigkeit im Studium selbst und ist somit in der Lage die Belastung sowie die Vereinbarkeit mit dem sozialen und beruflichen Umfeld für sich persönlich zu planen. … zahlt nur die Module, die belegt werden. Diese können dann beliebig oft besucht werden. … partizipiert von kurzen Wegen und persönlicher Betreuung. Berufsfelder für Absolventinnen und Absolventen mit Bachelor-Qualifikation Denkbare Berufsfelder für die Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges Orthopädie- und Rehabilitationstechnik in der mittleren Führungsebene sind:
  • Führungskräfte in der mittleren Leitungsebene von Sanitätshäusern
  • Führungskräfte in den ambulanten und klinischen Einrichtungen der Hilfsmittelversorgung
  • Forschungseinrichtungen zur technischen/klinischen Prüfung von Hilfsmitteln
  • Leitungsfunktionen in der orthopädischen Industrie
  • Leitungsfunktionen in Berufsverbänden
Berufsfelder für Absolventinnen und Absolventen mit Master-Qualifikation Als mögliche Berufsfelder für die Absolventinnen und Absolventen des Master-Studienganges Orthopädie- und Rehabilitationstechnik sind exemplarisch die folgenden Fach- und Führungsaufgaben zu nennen:
  • Entwicklungsprojekte bei mittelständischen orthopädietechnischen Unternehmen, die ihre Patienten mit hochfunktionalen mechatronischen Hilfsmittelsystemen versorgen
  • modellbasierte Hilfsmittelentwicklung zur Optimierung der Adaption von Hilfsmitteln am Patienten
  • Begleitung der frühen Phase des Entwurfs intelligenter technischer Systeme als System Engineer
  • Ingenieurdienstleistungen und Beratung für Kunden aus der Hilfsmittelbranche oder für die klassischen Akteure des Gesundheitsmarktes
  • Entwicklung und Beratung im Bereich des Evidenznachweises hochkomplexer Hilfsmittelversorgungen
  • Projektmanagement für die Entwicklung individualisierter Hilfsmittelsysteme bei Industrieunternehmen, Kostenträgern oder Dienstleistungsunternehmen
  • Leitungsfunktionen bei Krankenkassen und sonstigen Sozialversicherungsträgern
  • Forschung und Lehre

Studiengangsbüro
Angela Markovic
Bundesfachschule für Orthopädie-Technik
Schliepstr. 6–8, 44135 Dortmund
Tel.: 0231-5591-211
Mail.: a.markovic@ot-bufa.de

Studienfachberatung
Dr. Ann-Kathrin Hömme (Studiengangsleitung)
Bundesfachschule für Orthopädie-Technik
Schliepstr. 6–8, 44135 Dortmund
Tel.: 0231-5591-220
Mail: a.hoemme@ot-bufa.de