Rollstuhl-Versorgung

19,95

Schriftenreihe der Bundesfachschule Orthopädie-Technik
Rollstuhl – Versorgung
Norbert Stockmann

Dieses Heft enthält den aktuellen Diskussionsstand zur Rollstuhlversorgung. Der Autor besitzt langjährige Erfahrung aus Lehrtätigkeit an der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik und in einschlägigen Seminar- und Fortbildungsveranstaltungen. Das Heft wendet sich an alle, die ein Interesse an der Rollstuhlversorgung haben, namentlich an Leserinnen und Leser aus
den Fachgebieten Orthopädietechnik, Reha-Fachberatung sowie Ergo- und Physiotherapie mit einem Schwerpunkt in der Anpassung von Rollstühlen.

Seiten: 55

 

Kategorie:

Beschreibung

Dies Heft vermittelt einen Überblick über alle aktuellen Aspekte der Rollstuhl-Versorgung. Es wird eingeleitet mit einem Kapitel zur Physiologie und Pathophysiologie des Sitzens inklusive Basisinformationen zur mechanischen Beanspruchung der Gewebe, speziell der Sitzfläche rollstuhlfahrender Personen. Anschließend werden die Produktspezifika, die Technik und Fahreigenschaften von Rollstühlen sowie die Rollstuhlkomponenten behandelt. Es folgen eine Darstellung der Rollstuhlbemaßung und Hinweise für die indikationsspezifische Anpassung.

Der Inhalt berücksichtigt den aktuellen Diskussionsstand in der Rollstuhlversorgung. Langjährige Seminar- und Unterrichtserfahrung als Fachlehrer an der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik, Dortmund, und als Referent bei Fortbildungsveranstaltungen fließt in den Inhalt mit ein. Das Heft wendet sich an alle, die ein Interesse an der Rollstuhlversorgung haben, namentlich an Leserinnen und Leser aus den Fachgebieten Orthopädietechnik, Reha-Fachberatung sowie Ergo- und Physiotherapie mit einem Schwerpunkt in der Anpassung von Rollstühlen.

Der Autor dankt der Redaktion der Schriftenreihe der Bundesfachschule, den Herren Stefan Bieringer, Burkhard Drerup und Paul Brinckmann sowie Herrn Prof. Dr. Rolf-Dieter Weege (Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe) für Diskussionen zu orthopädietechnischen, biomechanischen und fahrzeugtechnischem Aspekten des Rollstuhlfahrens. Der Dank gilt auch Herrn Rod Wolstenholme für die Erstellung der Grafiken.

Dortmund, 15. September 2019
Norbert Stockmann